Konzept

 

  1. GFKB Krippen

  2. Das Kind

  3. Die Eltern

  4. Das Team

  5. Kindergruppen

  6. Die Eingewöhnung

  7. Die Ernährung

  8. Mindestpräsenz

  9. Öffnungszeiten

  10. Tagesablauf

 

1. Website der GFKB Krippen

Die Kinderkrippen der GFKB setzen sich zum Ziel, den Kindern einen Rahmen zu bieten, in dem sie sich wohl und geborgen fühlen. Sie stehen allen Kindern offen, unabhängig vom Grund weshalb die Eltern ihr Kind in die Kinderkrippe bringen wollen.

 

2. Das Kind

Wir stellen das Wohl des Kindes in den Mittelpunkt und nehmen jedes einzelne Kind als Individuum wahr. Wir leben mit dem Kind, verwalten und formen es nicht, sondern begleiten es. Wir lassen den Kindern ihre eigene Erfahrung machen und fördern ihre Entscheidungskompetenz soweit wir dies verantworten können.

Wir betrachten uns als Bildungsinstitution, in der die Kinder die Möglichkeit haben, ihr Wissen sowie ihre sozialen und persönlichen Kompetenzen zu erweitern. Die Kleinkinder entwickeln ihr Denken durch interessenbezogenes Handeln. Frühkindliche Bildung findet dann statt, wenn sich die Kinder mit ihrer sozialen und sachlichen Umwelt auseinandersetzen. In diesem Sinne ist die Bildung mit = Selbst-Bildung gleichzusetzen.

Integration und Inklusion sehen wir als selbstverständlichen Auftrag unserer Gesellschaft. In unserer Kinderkrippe betreuen wir alle Kinder, unabhängig von ihren kulturellen und sozialen Hintergründen. Ebenfalls betreuen wir Kinder mit besonderen Bedürfnissen.

Upp

Kind

3. Die Eltern

Die Zusammenarbeit mit den Eltern wird durch regelmässigen Austausch gepflegt und ist von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung geprägt. Wir bringen Verständnis für das Familienbild mit seinen unterschiedlichen Lebensentwürfen auf und werten diese nicht.

upp

Kinder

4. Das Team

Die Teamarbeit heisst für uns die Fähigkeiten des einzelnen einzusetzen um die Ziele gemeinsam zu erreichen. Wir sind uns unserer Vorbildfunktion bewusst und begegnen einander mit Achtung und Respekt. Wir leben eine offene, ehrliche, wertschätzende und transparente Kommunikation, unterstützen uns gegenseitig und lernen von einander. Wir ermöglichen gute Arbeitsbedingungen und fördern ein positives Arbeitsklima.

upp


5. Kindergruppen

Die Kinderkrippe Beba bietet 43 Betreuungsplätze, inkl. 14 Säuglingsplätze (bis zum vollendeten 18. Monat), welche zu 1,5 Platz gewichtet werden.
Die Kinder werden in 3 Kindergruppen betreut:
2 altersgemischte Gruppen für Kinder zwischen 3 Monate und  5 Jahre.
1 Grossgruppe für Kinder zwischen 2 und  5 Jahre.

Die Kinderkrippe Biene Maya und Bambina bietet 25 Betreuungsplätze, inkl. 6 Säuglingsplätze (bis zum vollendeten 18. Monat), welche zu 1,5 Platz gewichtet werden. Die Kinder werden in 2 altersgemischten Kindergruppen betreut.

Die Kinderkrippe Bambola bietet 48 Betreuungsplätze, inkl. 15 Säuglingsplätze (bis zum vollendeten 18. Monat), welche zu 1,5 Platz gewichtet werden.
Die Kinder werden in 4 Kindergruppen betreut:

3 altersgemischte Gruppen für Kinder zwischen 3 Monate und  5 Jahre.
1 Säuglinsgruppe für Kinder zwischen 3 Monate und  2 Jahre.

Die Kinderkrippe Bambina bietet 25 Betreuungsplätze, inkl. 6 Säuglingsplätze (bis zum vollendeten 18. Monat), welche zu 1,5 Platz gewichtet werden. Die Kinder werden in 2 altersgemischten Kindergruppen betreut.

upp

6. Die Eingewöhnung

Um das Kind auf diese Zeit vorbereiten zu können braucht es eine individuell angepasste Eingewöhnung, welche in der Regel 4 Wochen dauert und ohne Unterbrechung jeden Tag stattfindet. Die Kosten für die ersten 2 Wochen werden von der Kinderkrippe übernommen. Die restlichen Kosten der Eingewöhnung tragen die Eltern.

upp

Kind


7. Die Ernährung

Die gesunde und ausgewogene Ernährung ist einer der wichtigsten Bausteine für die frühkindliche Entwicklung. Wir legen grossen Wert auf eine gesunde Ernährung und stützen uns dabei auf die Empfehlungen der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung. Bei unseren Mahlzeiten bieten wir saisonelle Früchte und Gemüse an, die mehrmals am Tag auf den Tisch kommen und nach Möglichkeit direkt von den Bauern aus der Umgebung bezogen werden. Für unsere Fleischgerichte beziehen wir das Fleisch von einem zertifizierten Metzger aus der Umgebung und zu 95% Schweizerfleisch. Die Mahlzeiten werden von unserem Koch täglich frisch zubereitet. In der Abwesenheit der Köche arbeiten wir mit Menu & More zusammen.
Wir distanzieren uns von jeglichem Esszwang.

upp

8. Mindestpräsenz

Die Mindestpräsenzzeit auf allen Kindergruppen beträgt 2 ganze Tage pro Woche.

upp

Kind

upp
9. Öffnungszeiten

Die Kinderkrippen sind von Montag bis Freitag von 7.00 bis 18.00 Uhr geöffnet und haben keine Betriebsferien.
An den gesetzlichen Feiertagen (Karfreitag, Ostermontag, 1.Mai, Auffahrt, Pfingstmontag, 1.August, 1. +2. Weihnachtstag und Neujahr) bleiben die Kinderkrippen geschlossen.
Spezielle Öffnungszeiten an:
Sechseläuten ab 12.00 Uhr geschlossen
Knabenschiessen ab 12.00 Uhr geschlossen
24. Dezember ab 16.00 Uhr geschlossen
An den Vortagen von Karfreitag, 1.Mai, Auffahrt und 1.August schliessen die Krippen bereits um 16.00 Uhr.

upp

10. Tagesablauf

von Montag bis Freitag

07.00 Uhr Kinderkrippe öffnet.
07.00 – 09.00 Uhr Bringzeit: Kinder werden in die Krippe gebracht.
08.00 – 08.30 Uhr Frühstück für die anwesenden Kinder.
09.00 – 09.15 Uhr Begrüssungsritual.
09.15 – 10.50 Uhr Öffnung der Angebotsräume.
11.00 Uhr

Mittagessen  
anschliessend Zähne putzen.

12.00 – 14.00 Uhr Mittagsruhe für alle Kinder.
13.45 Uhr Bring- / Abholzeit:
Kinder können gebracht bzw. abgeholt werden.
14.00 – 15.45 Uhr Spaziergänge oder spielen draussen
Z`Vieri gruppenindividuell.
15.45 – 17.50 Uhr Freies Spiel, drinnen oder draussen.
16.00 – 17.45 Uhr Abholzeit: Kinder können abgeholt werden.
18.00 Uhr Kinderkrippe schliesst.

 

upp